Des Imkers Gold - 6. Honigfest in Nüdlingen

„Gold-Honig“ aus Würgau

Cornelia Schecher flankiert von den Hoheiten Honigkönigin Katharina II. und Honigprinzessin Alexandra

Regionale Honige - naturbelassen und unverfälscht, cremig oder flüssig - wurden vom Landesverband Bayerischer Imker anlässlich des 6. Honigfestes in Nüdlingen am 3. November ausgezeichnet.

 

 

 

Insgesamt 301 Honigproben aus ganz Bayern waren dabei eingereicht worden. Neben der äußeren Aufmachung des Honigglases werden die Reinheit, der sortentypische Geschmack und Geruch, der Gehalt an Invertase (Enzymwert) und vor allem der Wassergehalt bewertet. Ein niedriger Wassergehalt garantiert eine lange Haltbarkeit des Honigs und zeugt von einem hohen Reifegrad dieses Bienenprodukts. Mit der Teilnahme an dieser freiwilligen Prüfung stellen sich die Imkerinnen und Imker den gestiegenen Qualitätsansprüchen der Verbraucher.

Die Honige der Imkerin Cornelia Schecher vom Imkerverein Scheßlitz erfüllten alle Kriterien und wurden mit der Bestbewertung „Gold 1a“ und „Silber“ prämiert.

Deutscher Honig, abgefüllt im Glas des Deutschen Imkerbundes, steht für Qualität. Jeder Honig, der die DIB-Kriterien erfüllt, ist ein Spitzenprodukt. Die ausgezeichneten Honige stehen nachweislich für beste Qualität.