Herzlich willkommen beim

 

Imkerverein Scheßlitz e.V.

 

Veranstaltungsankündigung

Lehrgang Bienenkrankheiten des Imkervereins Scheßlitz am 28.01.2022

- online -

Der Imkerverein Scheßlitz und Umgebung bietet zusammen mit der staatlichen Fachberatung für Bienenzucht am Freitag, den 28.01.2022 den für diesen Termin vorgesehenen Lehrgang „Bienenkrankheiten“ als Online-Veranstaltung an. Die Beschränkungen aufgrund des Infektionsgeschehens rund um das Corona-Virus ermöglichen keine Präsenzveranstaltung.

Von 18:00 bis ca. 20:30 Uhr wird das Thema Bienenkrankheiten, das für jeden Imker oft unangenehm, aber wichtig ist, von der staatlichen Fachberaterin, Barbara Bartsch behandelt. Bienenvölker können ebenso krank werden wie andere Tiere. Wenn der Imker die Symptome richtig deutet und entsprechend handelt, können größere Schäden für seine Bienen verhindert oder zumindest geringgehalten werden, und auch die Bienenvölker in der Umgebung werden geschützt. Noch besser für die Bienen ist eine Betreuung, die dem Ausbruch von Krankheiten von vorne herein vorbeugt.


Die Anmeldung ist direkt an die E-Mail-Adresse des Vereins möglich und nötig, damit die Zugangsdaten verschickt werden können: imker-schesslitz(at)web.de

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist für alle Imker offen und nicht an eine Vereinszugehörigkeit gebunden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte unter oben genannter E-Mail-Adresse an den Verein.
Zu fachlichen Fragen ist Ihr Ansprechpartner die Fachberatung für Bienenzucht in Oberfranken entweder unter barbara.bartsch(at)lwg.bayern.de oder der Telefonnummer 0921/591-1610.

Veitshöchheimer Imkerforum - Wissenschaft und Praxis im Dialog am 5.2.2022

Auch im Jahr 2022 findet das traditionelle Veitshöchheimer Imkerforum der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wieder online statt.

zur Seite des Veranstalters

Arbeitsbienen auf der Wabe

Termin: Samstag, 05. Februar 2022
Beginn: 13:00 Uhr
Ende: 16:30 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei möglich.

Eine Anmeldung vorab ist notwendig.


Programm

  • Aktuelle Versuchsberichte des Institutes für Bienenkunde und Imkerei
  • Imkerei und Klimawandel (Dr. Stefan Berg)
  • Bienenweide in Zeiten des Klimawandels (Dr. Ingrid Illies)
  • Praktische Auswirkungen auf die Imkerei (Johann Fischer)
  • Varroabehandlung der Zukunft (Gaby Läbisch)

Für die Teilnahme benötigen Sie einen aktuellen Browser, eine gute Internetverbindung und einen Rechner (am besten ein neueres Modell) mit Lautsprecher. Mikrofon und Kamera sind nicht erforderlich. Fragen an die Referenten können Sie über Textnachrichten (Chat) stellen. Die Zugangsdaten werden Ihnen zwei Tage vor der Veranstaltung zugesandt.

Eine Biene im Anflug auf eine Blume mit dem Text Freunde des Institutes für Bienenkunde und Imkerei

Mit freundlicher Unterstützung der

 

Freunde des Instituts für Bienenkunde und Imkerei e.V.

Trachtnet-Waagen Bayern

Funkwaagen zur Trachtbeobachtung

In Bayern befindet sich derzeit ein Trachtbeobachtungsnetz im Aufbau. Über Bayern verteilt senden Funkwaagen Messwerte an den zentralen Server. Unter dem unten stehenden Link können Sie für verschiedene Regionen Bayern folgende Übersichten abrufen:

  • Tageswerte - Tabelle
  • Tageswerte - Grafik
  • Stundenwerte - Tabelle
  • Stundenwerte - Grafik
  • 5-Minutenwerte

Trachtnetwaagen Bayern

Eine dieser Waagen wurde am Lehrbienenstand des Imkervereins Scheßlitz und Umbebung installiert. --> zur Scheßlitzer Waage

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau --> Überblick Funkwagen

Varroawetter

Damit die Wirkung von Varroabehandlungsmittel eine gute Wirkung zeigen kann, sollte bei jeder Behandlung der Bienenvölker das Varroawetter berücksichtigt werden.

Hier geht's zur Varroawetter-Startseite
oder hier direkt zur Wetterstation Wiesengiech.

Datenschutzerklärung

Der Ortsverein „Imkerverein Scheßlitz und Umgebung“ ist über den Kreis- und Bezirksverband dem Landesverband Bayerischer Imker (LVBI) angegliedert.

Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von personenbezogene Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im Verein erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des Vereins unter Beachtung der Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes.

Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonstigen für den Verein tätigen Personen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen als dem jeweiligen zur Erfüllung der Vereinsaufgaben gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder in sonstiger Weise zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch nach dem Ausscheiden aus dem Verein.

Jedes Vereinsmitglied hat das Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO), Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO) und Widerspruch (Artikel 21 DSGVO) seiner personenbezogenen Daten.

Weitere Informationen